Martha Schalleck, Jg. 1964:

Warum "Rotkäppchens Schweigen"?

Ich möchte Sie mit diesem Buch befähigen, das besser tun zu können, was Sie ohnehin wollen: Opfern sexuellen Missbrauchs zu helfen und Kinder zu beschützen.

Wenn Sie aus den Medien durchschnittlich informiert sind, haben Sie vielleicht schon gehört, dass es außer der schrecklichen Tatsache, dass Erwachsene Kinder missbrauchen, ein weiteres sehr ernstes Problem gibt. Je "linker" und "kultureller" die Nachrichten sind, die Sie konsumieren, um so genauer wissen Sie: "Sexueller Missbrauch wird häufig nur erfunden, und die unschuldig Beschuldigten leiden Höllenqualen."

Ich zeige in meinem Buch, dass es mehr als plausibel ist, dass dieses letzte Problem glatt erfunden ist, eine erfolgreiche Lüge, die vielleicht größte Zeitungsente des ausgehenden 20. Jahrhunderts.*

Ja: Die Zeitungen verbreiten es, die Professoren und die psychologischen Lehrbücher, sogar unser Bundesgerichtshof. Alle beten es ungeprüft und unreflektiert nach. Aber es bleibt eine Lüge.

Lesen Sie, wie die Täter ihre Lüge aufbauen und verbreiten und allen Sand in die Augen streuen. Und lernen Sie, wie Sie durch Ihr Wissen helfen können, Kinder zu beschützen.


mehr von und über die Autorin finden Sie hier:
www.martha-schalleck.de


*Ich weiß natürlich, dass es Menschen gibt, die andere mutwillig fälschlich einer Straftat bezichtigen. Das weiß jeder. Deshalb funktioniert die Lüge ja auch. Aber das ist gar nicht gemeint, wie die wenigsten wissen. Die Lüge geht ein kleines bisschen anders: Die Falschbezichtigung soll nicht mutwillig und motiviert erfolgen, sonder "ganz aus Versehen". -- Man muss sich schon ein bisschen damit befassen, um zu erfassen, wie die Lüge funktioniert, denn da kommt ein ganzer Haufen Pseudowissenschaft ins Spiel.